Space Oddity — Unfun wurde vom Kunstverein Nürnberg — Albrecht Dürer Gesellschaft eingeladen eine deutsch-israelische Gruppenausstellung zu kuratieren und dafür ein Konzept zur Raumgestaltung zu entwickeln. space-oddity.info

  • spatial design
  • exhibition
  • event communication
  • web

Ähnlich wie die Baustruktur einer Raumstation versteht sich die Ausstellung als ein modulares System, bei dem einzelne Teile entsprechend ihrer Form und Funktion zusammengefügt werden können, um über Schnittstellen miteinander zu interagieren. Wir konzipierten eine Ausstellungsarchitektur, die sich an dieser Vorstellung einer modularen Konstruktion (wie z.B. bei der ISS) orientiert. In dieser werden die künstlerischen Arbeiten zueinander in Beziehung gesetzt und verbinden sich schließlich zu einer größeren beweglichen Gedankenstruktur.

Website

Die Microsite die wir für die Ankündigung der Ausstellung entwickelten zeigt die aktuelle (Echtzeit-)Position der Internationalen Raumstation (ISS). Wir verwendeten dafür die Daten die von der NASA zur Verfügung gestellt werden, um sie mittels api auf eine Google-Karte zu projezieren.